Donnerstag, 21 Juli 2016 00:00

Polizei überwacht Geschwindigkeit mit Drohne Empfehlung

geschrieben von  Waldecker Tagblatt
Artikel bewerten
(14 Stimmen)
An morgen wird aus der Luft geblitzt An morgen wird aus der Luft geblitzt Foto: Waldecker Tagblatt

WALDECK. (wat) Die Polizei in Korbach hat aufgerüstet, ab morgen wird aus der Luft geblitzt - Zulassungsstelle bucht ab...

Den Rasern geht die Polizei mit neuester Technik an´s Portmonee. Das bestätigte die Polizeiinspektion Korbach auf Nachfrage von Waldecker Tagblatt. Vier Wochen lang wurden 17 Polizisten  an der fliegenden "Gelddruckmaschine"  ausgebildet. Polizeiobermeister Herbert Reichmann führt die Sondereinheit und kann schon jetzt erste Erfolge verbuchen: "Bei Testflügen haben wir in nur einer Stunde 110 Verstöße gegen Gurtmuffel, Raser und Fahren unter Drogeneinfluss entdeckt", so der begeisterte Drohnenflieger gegenüber der Redaktion von waldecker-tagblatt.de.

Für die Polizeibeamten ist das neue Projekt auch zusätzlich lukrativ. So werden die Beamten ihre Dienstbezüge um einige Hundert Euro im Monat aufstocken können und das steuerfrei: "Wir sind am Umsatz beteiligt und bearbeiten die Widersprüche selbst", bestätigt Reichmann und sieht seit Jahren erstmals eine berufliche Zukunft seiner öden Beamtenlaufbahn. Etwas teurer werden die Tickets nun auch. "Wer innerorts 20 Stundenkilometer zu schnell fährt, wird mit 190 Euro zur Kasse gebeten. Da die Kontodaten bei der Zulassungsbehörde hinterlegt sind, wird fleißig abgebucht", freut sich Polizeihauptwachtmeisterin Henriette Monet, die nun immer einen Taschenrechner mitführt und abends nach Dienst die Sau rauslassen will, sobald die erste Knete fließt.

Bereits morgen werden die festen Blitzersäulen in Twiste, Korbach, Lelbach und Herzhausen abgebaut - zumindest aber abgeklemmt. Die mobilen Geräte können für kleines Geld bei den Städten und Gemeinden abgeholt werden. Somit werden die Facebookseiten Blitzer in Waldeck-Frankenberg oder auch das 112 Magazin an Bedeutung verlieren. Wer Interesse an einer Beamtenlaufbahn mit enormen Aufstiegschancen hat, kann sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05631/08154711 informieren. Diese Servicenummer ist übrigens kostenlos.

Anzeige:

 

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Juli 2016 04:41

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.