Dienstag, 10 Mai 2016 00:00

Schützenkönig Helmut Valentin stellt neue Stadtwache auf Empfehlung

geschrieben von  Anton Rednig
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Fährt stündlich Streife: Hutzel Fährt stündlich Streife: Hutzel Foto: Anton Rednig

WALDECK. (wat) Schützenkönig Helmut Valentin stellt neue Stadtwache in Sachsenhausen auf.

Spätestens seit dem letzten Banküberfall auf die ortsansässige Sparkasse ist klargeworden, die Sicherheit in Sachsenhausen ist nicht mehr gewährleistet. Sachsenhausen ist im Freischiessenjahr und die Schützengesellschaft 1604 wird hier eindeutige Zeichen setzten müssen. Der amtierende Schützenkönig Helmut Valentin bestätigte dem Waldecker Tagblatt auf Nachfrage". „Es geht nicht an, dass sich meine Uschi nicht mehr auf die Straße traut, offensichtlich sind die Herren aus dem Rathaus mit unserem Stadt-Sheriff Hermann Meise noch nicht einmal in der Lage, bei einem Überfall in direkter Nachbarschaft schnell einzugreifen. Erste Maßnahme wird sein, dass unser Mitglied Hutzel verstärkt Streife fahren wird. Mit seinem mobilen Rasentrac kann er die Verfolgungen auch durch kleinste Gassen aufnehmen. Hutzel gehört zum Ortsbild, so wird seine verdeckte Tätigkeit überhaupt nicht auffallen", so Valentin.

Schützenkönig Valentin hat den 1. Vorsitzenden Harald Schäfer beauftragt, Dienstpläne für die kommenden Monate vorzubereiten. Der 2. Vorsitzende Bert Wagener wurde mit der Gründung einer mobilen Eingreiftruppe beauftragt. Hierzu wird auch schweres landwirtschaftliches Gerät entsprechend aufgerüstet. Sein Hoftrac und seine Schlepper erhalten einen zusätzlichen Rammschutz, damit flüchtende Täter bei Straßenblockaden entsprechend blockiert und gestellt werden können. Die Waldecker Böllerschützen stellen 5 ortsansässige Böllerschützen für ein mobiles Einsatzkommando (Böller-MEK) zur Verfügung. Allerdings werden diese bis zur vollen Einsatzbereitschaft noch einige Wochen brauchen, da die gesamte Truppe erheblich Winterspeck angesetzt hat.

Auch der Damenabteilung (Schützen-Liesl) wird eine Aufgabe zuteil. Sie bekommen eine zusätzliche Kreisch-Ausbildung. Im Mittelalter wurden Gänse als Wachtiere eingesetzt, die bei Gefahr zu schnattern anfingen. Schützenkönig Valentin dazu: "Ich habe die Damen in meiner Königszeit nun schon mehrfach erlebt, die können das". Valentin ist es äußerst wichtig klarzustellen, dass auf das Überraschungsmoment gesetzt wird: „Wir werden bewusst auf den Einsatz konventioneller Waffen verzichten.“ Im Übrigen hat er ein königliches Dekret erlassen: In schwierigen Zeiten ist es wichtig die Wehrbereitschaft der Sachsenhäuser Schützen zu erhalten.

Die wöchentlichen „Dienstbesprechung“ am Dienstagabend erfordert unbedingte persönliche Anwesenheit. Mitglieder die sich nicht hieran halten werden bei der kommenden Gerichtsverhandlung mit harten Strafen rechnen müssen. Die jeweils zuständige Thekenaufsicht wird eine sogenannte Tröllerliste führen, auf der die Anwesenden eingetragen werden. Wer unentschuldigt fehlt, wird sich verantworten müssen. König Valentin wird wohl mit der Wiedergründung der Stadtwache Sachsenhäuser Schützengeschichte schreiben.

Anzeige:

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Mai 2016 10:02

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.